8. April 2015

Tango wired

Das Ensemble "minimal tango" hat mich eingeladen, seine Musik mit meinen Klangfantasien zu bereichern. Erstmals werde ich nur mit zwei iPads Musik machen und für mich neue Grenzen ausloten.
Ein erstes Aufeinandertreffen unserer vielleicht gar nicht so unterschiedlichen Musikwelten findet am  Sonntag, 12.April, 22h statt.

Im Volkstheater / rote Bar


Für mich ein überraschender Ausflug, der mit Konsequenzen "droht". Kein Refrain, kein Takt – so hat Diego Collatti mich gelockt … Wir werden sehen, ob der Tango fliegt!


7. Oktober 2014

where we meet (séance intime #3), die vorbereitungen

während der Arbeit entdecke ich mehr und mehr, dass "Wasser" vielleicht nur der theoretische Ideengeber und Inspirator ist, weil sich z.B. Stimme so wunderbar in Wasser verwandeln läßt:



Abstrakte Klänge versus Naturklänge?  Elektronische Klänge versus Sampling?
Regentropfen gegen Cloudbank- und Granularsynthese? Oder gar die Vermischung und Interpolation hin zum neuen "Klangfluss" …

5. Oktober 2014

3. Oktober 2014

Gestus.Geheimnis.Weg. Das Konzert.

über 30.000 Orgelpfeifen in einem 3D Hörraum! Uraufführung im Rahmen von KISS2014 in Lübeck, ein Ereignis, dem viel Vorbereitung und technischer Aufwand vorausgegangen ist:
Tonmeister Thomas Fricke-Masur und der Komponist beide in Gedanken …















Unter den Tischen auf der Orgelempore


















Das Konzert hat begonnen





















Der Ausschnitt vom Schluss des Stückes kann nur Klänge wiedergeben, aber leider nicht das fast unheimliche Raumerlebnis, wenn es wirklich von allen Seiten tönt:

14. August 2014

Gestus.Geheimnis.Weg

GESTUS.GEHEIMNIS.WEG
Raumklang für Aerophone in alter und neuer Stimmung plus live Elektronik
6 - 9 Musiker

Dieses Stück ist speziell für die 3 Orgeln in St.Jakobi / Lübeck geschrieben, wo es am 26. September 2014 zur Uraufführung gelangen wird. Es kann aber auch mit allen möglichen (auch erfundenen) Typen von Aerophonen mit spezieller Stimmung gespielt werden.

Aus der Partitur: