25. Juli 2015

Musik für Gönner

Ein Schlussausschnitt von "Musik für Gönner", uraufgeführt am 5. Juli.

Mit einem Quentchen Eventide Hall und zwei Schnitten versehen, sonst ein live Patch.

Für Eingeweihte: der wunderbare Buchla 258 Dual Clone "singt" in den letzten Minuten, durch ein MMF-6 Bandpass sich selbst frequenzmodulierend, im Gainsburg von Broken Silicon durch ringmodulieren der beiden Hälften noch ein bisschen mehr zum Schreien gebracht; Eigenblutdoping sozusagen. Dank an Ariadne Verlag, der sich einen Techniker der Firma Liberda Antriebstechnik ausgeborgt hat, um mir dieses fabelhafte Instrument zusammenzulöten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten